Glasmöbel – Glastische und Tischplatten

Mehr als nur "tabula rasa"

Besonders Ess- und Schreibtische aus Holz können aufgrund ihrer Größe in Räumen oft einen erschreckend dominanten und einnehmenden Charakter entfalten – auch wenn sie komplett leer geräumt sind. Glas hingegen legt das Verständnis von "tabula rasa" völlig neu auf. Die "leere Tafel" kann durch eine Tischplatte aus Klarglas sogar fast unsichtbar werden und somit die räumliche Atmosphäre sehr entlasten.


Entsprechend bringen transparente Tischplatten Bodenbeläge und das restliche Mobiliar besser zur Geltung. Sie können als Auflage die gewöhnlichen Tischplatten veredeln und andere Ablageflächen durchsichtig abdecken. So können zum Beispiel praktische, informative und dekorative Gegenstände unter der Tischplatte sichtbar werden, ohne deren Funktion als Arbeits- und Ablagefläche zu beeinträchtigen.


Es muss nicht immer eine neue Glasplatte sein. Die ehemalige Wand einer Duschkabine kann durchaus zu einer attraktiven Tischplatte werden. Wir beraten Sie zur Verwendung des richtigen Glastyps und liefern Ihnen die perfekte Tischplatte.